Werner Frhr. v. Fritsch (*1880)

Article Index

 

Lebensdaten Werner Frhr. v. Fritsch

Werner Frhr. v. Fritsch 4.8.1880
1899
1900
1902
1903
1907
1909
1911
1913
Geburt in Benrath
Fähnrich im Feldartillerie-Regiment 25
Beförderung zum Leutnant
Artillerie-Schule
Adjutant I.Abteilung Feldartillerie-Regiment 25
Kriegsakademie
Beförderung zum Oberleutnant
Aufnahme in den Großen Generalstab
Beförderung zum Hauptmann
1914-1918
1917
Teilnahme am I. Weltkrieg
Beförderung zum Major


Quelle: Bundesarchiv 
Werner v. Fritsch 1932

Quelle: Bundesarchiv
1922
1923
1924
1927
1928
1930

1931
1932


1934
 
Kommandeur II. Abteilung Artillerie-Regiment 5
Beförderung zum Oberstleutnant
Chef des Generalstabes der I. Division
Beförderung zum Oberst
Berufung zum Kommandeur des Artillerie-Regiment 2
Generalmajor
Artillerieführer II, Stettin
Kommandeur der 1. Kavallerie-Division
Generalleutnant
Kommandeur 3. Division
Befehlshaber im Wehrkreis III
General der Artillerie
Chef der Heeresleitung
1935
1936
Oberbefehlshaber des Heeres
Generaloberst
1938 Abschied
Chef des Artillerie-Regiments 12
  22.9.1939 Tod bei Praga, Warschau

 

 

 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok